Shopping Cart

Trinidad & Tobago

Nicht für jeden besteht Karneval aus Alaaf und Helau rufen, sondern in Südamerika zelebriert man den Karneval und der berühmteste Karneval ist der auf Trinidad und Tobago. Die Antilleninseln werden in den vier Tagen zwischen Faschingssamstag bis zum Fasching-Dienstag statt, wobei das Datum sich jeweils an den europäischen Kalender orientiert. Zu den heißen Klängen der Calypso-Bands tanzen sich die Trinis in ihren fantastisch gemachten Kostümen die Füße wund und stellen dabei sogar den Karneval in Rio locker in den Schatten. Karneval ist die große Leidenschaft dieser Menschen und nicht umsonst geben sie alles zur Karnevalszeit, für die Monate zuvor trainiert wird, damit die Vorstellung perfekt wird. Auf Trinidad ist der Karneval eben einfach noch ein Stück prachtvoller und aufregender als irgendwo sonst auf der Welt und lockt entsprechend viele Besucher aus allen Herren Länder an. Darum finden sich weltweite Fernsehen Übertragungen von diesem alljährlichen Spektakel statt, die von den Zuschauern genossen werden. Durch den Karneval ist der Klang des Calypso erst bekannt worden und der einzigartige Sounds der Steelbands, wie die für die Karibik typischen Klangtrommeln heißen, eroberte die Welt mit seinen einfachen und eindringlichen Rhythmen. Und jedes Jahr gibt es neue Hits, zu denen sich die vielen Tänzer der prachtvollen Umzüge im sexy Rhythmus wiegen und ihre Zuschauer am Straßenrand in Begeisterung versetzen.

Wann der Karneval auf Trinidad und Tobago Einzug hielt, ist gar nicht so genau zu ermitteln. Allerdings fingen die Arbeiter auf den beiden Antilleninseln vor mehr als hundert Jahren an, das Benehmen der vornehmen Herrschaft zu verspotten, indem sie sie nachmachten. In dieser Zeit entstanden auch die traditionellen Figuren des Karnevals auf den Antillen. Jeder Karnevalsumzug wäre unvollständig, gäbe es nicht die Figuren des Esels und Clowns, des Gauners und auch des Teufels. Viel Aufsehen erregen auch immer die auf Stelzen laufenden Riesen, die ein Markenzeichen des Karnevals auf Trinidad und Tobago sind. Natürlich ist die Karnevalshochburg auf Trinidad die Hauptstadt Port of Spain, wo die meisten Menschen leben und auch die größten Festumzüge stattfinden. Traditionell findet am Faschingsamstag immer zunächst ein großer Umzug für die Kinder statt, wo sie in wunderschönen, bunten Kostümen herumlaufen. Sie bekommen so den Beifall von einer riesigen Menschenmenge, die unbeschwert am Straßenrand mitfeiert. Am Sonntag des Faschings findet dann ein großer Umzug statt, bei dem bereits alle mitmachen können, die sich ganz den verführerischen Klang der Steelbands hingeben wollen. Doch der eigentliche Tag der Calypso Bands ist der Montag. Dann stehen sie ganz im Vordergrund und sie können ihre neusten Hits und Schlager direkt der Menschenmenge präsentieren.

Der Dienstag des Faschings ist dann der absolute Höhepunkt des närrischen Treibens auf den Trinidad und Tobago. Jetzt werden überall die Umzüge veranstaltet, ob in Port of Spain, in San Fernando oder Arima, also im Landesinneren von Trinidad. Auf Tobago sollte man auf jeden Fall den Umzug in Scarborough beiwohnen, der dort der größte und schönste ist. An diesem Dienstag werden die aufregendsten Kostüme getragen und alles wird noch einmal auf die Spitze getrieben. Allerdings braucht dieser Höhepunkt eine lange Vorbereitung und darum beginnen viele schon vor Weihnachten mit dem Nähen der Kostüme. Die vielen Calypso Partys zum Karneval finden ab dem neuen Jahr statt und gipfeln im Karneval. Wer wissen will, wie man wirklich Karneval feiert, sollte sich den schönsten der Welt auf Trinidad und Tobago ansehen.