Shopping Cart

Karneval der Künstler

Welche Künstlereinlagen eigenen sich auf einem Karnevalsfest?

Wenn man ein Karnevalsfest plant, dann darf ein guter Büttenredner natürlich nicht fehlen. Ob er seinen Stil nun in vergnüglicher kölscher Trivialität oder nordischer Spitzfindigkeit auslebt sollte man vorab klären. Entweder in einem Gespräch oder über die Agenturen und Vereine, die die Künstler vertreten. Bei der weiteren Planung der Thematik des Karnevals denkt man zunächst an die Klassiker: die lustigen Clowns, Menschen mit besonderen Talenten: besonders beweglich – Akrobaten, Schlangenbeschwörer u.v.m. Aber auf den zweiten Blick sollte man sich auch einmal fragen, ob es nicht Sinn machen würde, aktuelle Performance – Künstler einzuladen, die auf amüsante Weise ihre Kunst darstellen, das Publikum begeistern und trotzdem ihre künstlerische Aussage mit auf den Weg geben können.

Grundsätzlich verspricht eine ausgewogene Mischung verschiedener Künstlerbereiche den gewünschten Erfolg beim Karneval einzufahren. Menschen, die in der Lage sind, ihre Körper auf wunderliche und doch ästhetisch schöne Art und Weise zu verbiegen bleiben ein riesen Spaß, aber auch Bauchtänzerinnen sind immer wieder beliebte Acts. Beim Karneval darf zudem der klassische Ballonmodelierer nicht fehlen: welches Kind ist nicht fasziniert von der Technik, bei der aus einem geraden und langweiligen Ballonschlauch eines der Lieblingstiere entsteht? Um eine wohl niemals aussterbende Kategorie handelt es sich bei den Karikaturisten: einmal Abstand von sich selbst nehmen und über seine kleinen Makel lachen. Wenn man diese dann noch vom Künstler auf Papier verewigt bekommt und mit nach Hause nehmen darf, hat man etwas, das einen an den Karneval erinnert.

Ein Hit sind auch immer wieder Travestie – Künstler. Diese machen es einem oft schwer zu glauben, dass das was man sieht nicht das ist, was wirklich dahinter steckt. In der Epoche von Boy George und Lady Gaga liegt diese Gruppe von Künstlern mit ihren unglaublichen und unwiderstehlichen Verwandlungen genau im Trend. Schaut man sich die Kostüm-Trends des Karnevals aus dem Jahr 2011 an, so waren viele Barock- und Phantasiekostüme dabei, die sich vielleicht im kommenden Jahr auch vermehrt unter den Künstlern wiederfinden werden. Hierbei sollte man allerdings auf eine genaue Absprache mit den Künstlern achten, damit man hinterher nicht enttäuscht ist, wenn sie nicht in den erwarteten Kostümen auftreten.